Zurück in die Kalte Heimat - Dia-Faszination-Natur-Kanaren

Teide
Direkt zum Seiteninhalt
Zurück in die Kalte Heimat

Nach zwei Wochen auf Teneriffa und einer Woche auf La Gomera geht es am 24. September 2005 wieder zurück in die "Kalte Heimat". Einen kleinen Vorgeschmack auf das herbstliche Bayern bekommen wir schon auf der Fahrt vom sonnigen Valley Gran Rey zur Fähre nach San Sebastian. Wie so häufig hüllen sich die Berge wieder in Wolken und dichten Nebel und die Temperaturen erreichen in höheren Lagen gerade einmal 10° C. Wir bedauern die vielen Tagesausflügler, die uns in unzähligen Reisebussen entgegen kommen und heute so wenig von der wahren Schönheit La Gomeras zu sehen bekommen.

Nach unseren vielen Reisen in ferne Länder wie Neuseeland, Hawaii, Australien und vor allem den Südwesten der USA war das Pauschalziel Kanaren eine gewaltige Umstellung. Aber wir haben auch festgestellt, dass wir es auf einer kleinen Insel wie Gomera ganz gut aushalten. Und so fällt uns auch diesmal der Abschied wieder schwer. Wir wären gerne noch etwas länger geblieben auf dieser wilden Insel mit dem lockeren Ambiente.

Und wir wollen auf jeden Fall in ein paar Jahren wieder nach Gomera kommen, auch um zu sehen, wie sich das ehemalige Aussteiger-Paradies entwickelt. Bis dahin werden wir sicher daheim - in der "Kalten Heimat" - immer mal wieder im Valle-Boten schmökern. Das ultimative Gomera-Magazin ist neben Reiseberichten im Internet die ideale Einstimmung auf jeden Gomera-Trip.

www.dia-faszination-natur-kanaren.de
Zurück zum Seiteninhalt