Bootstour Cueva Bonita - Dia-Faszination-Natur-Kanaren

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Bootstour Cueva Bonita

La Palma

Steilküsten, La Cueva Bonita und Delfine

 

Ein absolutes Highlight ist ein Bootsausflug ab Tazacorte entlang der nördlichen Steilküste.
Am 25.05.2006 sind wir um 13 Uhr am Hafen von Tazacorte.

Mit etwas Verspätung - aber nicht mañana

Die Frau, die Karten verkauft, ist Deutsche und bestätigt, dass momentan nicht viel los ist. Gut für uns - schlecht für sie.
Es reicht, wenn wir um 14 Uhr da sind. 5 Minuten später ist auch okay. Sie fahren nie ganz pünktlich ab.
Die Tour startet um 14:30 Uhr - also mit einer halben Stunde Verspätung.
Ich frage mich, wie lange wir hier leben müssten, bis wir die südländische Gelassenheit drauf hätten.
Aber wie meinte einer meiner Spanisch-Dozenten an der Uni immer so schön (der ist übrigens gebürtiger Spanier):
Das wichtigste spanische Wort ist "mañana" - wörtlich übersetzt "morgen".
Laut
Valle-Boten - dem deutsch sprachigen ultimativen Gomera-Magazin, bedeutet mañana nicht "morgen",
sondern "nicht heute" - also irgendwann mal.
Das trifft es wohl eher.
Aber eine halbe Stunde Verspätung macht nichts. Schließlich haben wir Urlaub und sind hier im sonnigen Süden -
und nicht in Deutschland.

Flotter Wellengang und Delfine

Am Anfang ist die Fahrt wenig spektakulär.
Wir fahren aufs offene Meer hinaus - auf der Suche nach Delfinen.
Die tauchen zuverlässig auf und wir sind wieder in unserem Element.
Beim Badestop an einer stillen Bucht mit Ferienhäusern holen wir uns etwas zu trinken.
Einer Frau ist hörbar schlecht.
Nachdem es die letzten Tage an Land ziemlich windig war, haben wir vorsichtshalber vor der Fahrt etwas eingenommen.
Sonst würden wir den ziemlich starken Wellengang sicher nicht so locker weg stecken.
Manfred schaut trotzdem nicht besonders gut aus.

Steilküsten und die Cueva Bonita

Die Küste ist durchaus sehenswert - jetzt wo wir näher dran sind.
Die Piratenbucht und die Cueva Bonita sind nicht nur die offiziellen Höhepunkte der Fahrt.
Die "Schöne Höhle" ist ausgesprochen fotogen - aber leider ziemlich dunkel.
Das geht auf dem schaukelnden Boot nur mit Blitzlicht. Aber Fotografieren ist nicht alles.

Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü