Los Organos - Dia-Faszination-Natur-Kanaren

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Los Organos

La Gomera

Los Organos - Magmasäulen, Delfine und kanarische Spezialitäten

 

Zum absoluten Pflichtprogramm auf Gomera gehört die Bootsfahrt vom Hafen von Vueltas zum Naturwunder
Los Organos im Nordwesten der Insel.
Die Orgelpfeifen bestehen aus mehreren Tausend Magmasäulen, die vor Millionen von Jahren durch Vulkaneruptionen
entstanden sind.
Häufig begleiten Delfine die Ausflugsboote.

Licht und Schatten und hoher Wellengang

Am 20. September 2006 buchen wir uns um 9 Uhr im Reisebüro auf die "Tina" ein -
eine Institution auf Gomera für Bootsausflüge.
Anschließend besorgen wir in der Apotheke noch Mittel gegen Seekrankheit.
Das ist auch gut so. Das Boot schaukelt teilweise ziemlich und der Frau gegenüber ist ziemlich schlecht.
Die Fahrt entlang der Insel ist ganz nett - nur steht das Licht meistens falsch zum Fotografieren.
Also genießen wir einfach die Fahrt - im Gegensatz zu der bedauernswerten Dame gegenüber ...
Die Organos liegen leider auch im Schatten.
Wir fotografieren natürlich trotzdem wie die Weltmeister.
Und schon fragt eine Deutsche, ob wir das professionell machen.

Freundliche Begleiter

Nach den Organos wird die Fahrt ruhiger. Wir fahren mit dem Wind.
Vereinzelt tauchen "Haifische" in der Ferne auf - natürlich Delfine.
Außerdem sind einige fliegende Fische unterwegs und ein paar Reiher sitzen auf Felsen.
Gegen 14 Uhr drehen wir vor der Küste ab und fahren Richtung offenes Meer.
Wir sehen ein kleines Boot - und jede Menge Delfine.
So viele Delfine auf einmal haben wir noch nie gesehen. Wir sind total begeistert.
Leider ist der tierische Höhepunkt nach 20 Minuten schon wieder vorbei.

Badespaß, Sangria und kanarische Foklore

Jetzt kommt der gemütliche Teil.
Wir fahren Richtung Badebucht. Es ist sehr bewölkt und die Sonne ist auch weg.
Ein Teil der Leute springt ins Wasser.
Unten wird das Buffet eröffnet.
Der Sangria kommt aus dem Plastikbecher. Aber das Essen ist lecker und der Andrang groß.
Magmasäulen und Delfine gucken macht hungrig.
Antonio gibt spanische Schmachtfetzen zum Besten - einige in der deutschen Fassung.
Schließlich sind viele Deutsche an Bord.
Die Rückfahrt geht dann ziemlich schnell.
Gegen 16 Uhr strömen satte und zufriedene Ausflügler von Bord und wir fiebern dem
nächsten
Gomera-Highlight entgegen.

Überblick La Gomera 2005                      Karte                 Weiter zum nächsten Kapitel

Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü